Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie beschäftigt sich in ihren Leitlinien 2008 unter anderm mit atypischen erregebedingten Meningoenzephalitiden. Viele der die Borreliose begleitenden Erreger, darunter Babesien, Bartonellen, Ehrlichien und Mycoplasmen finden sich in dem enstprechenden Kapitel der Leitlinien wieder, weshalb diese hier verlinkt sind. Der Artikel erläutert den deutschen Stand der Dinge was Diagnose und Behandlung angeht. Glücklicherweise unterscheidet sich dieser Status ausnahmsweise nicht all zu sehr von dem amerikanischen Ansatz, was, anders als bei der Borrelie, für eine relative Gewissheit des allgemeinen Wissensstands sprechen mag. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die Behandlung einer komplexen Infektion mit Borrelia und weiteren Pathogenen möglicherweise anders anzugehen ist, als die Behandlung einer einzelnen Infektion, so wie hier von der DGN vorgestellt. Zur genaueren Information bezüglich dieses Themas muss ausdrücklich der Artikel von Dr. J. Burrascano im Link "Allopathie" empfohlen werden!

Borrelioenetz Deutschland | info@borreliose.me