"Kein Ding sieht so aus wie es ist... "

Wer einige Minuten in eine Recherche investiert, wird schnell feststellen, dass für die sich zumindest in Europa und Amerika derzeit schnell verbreitende Infektionskrankheit Borreliose nichts wahrer sein kann als die obige Feststellung von Wilhelm Busch. In zahlreichen Veröffentlichungen wiedersprechen sich Mediziner bei der Definition, Diagnose und Behandelbarkeit der Krankheit, in nicht weniger Schilderungen übertrumpfen sich, wie so gerne im Schatten von Krisen tradierter Prinzipien, die alternativen Heiler in Berichten von Wundern, die sie triumphal als Sieg über die Allopathie feiern und in episch-zynschen Internetforen berichten Betroffene von Erfahrungen, die zwischen verstörender Verzweiflung und hysterionischer Hoffnung oszillieren.

Wo schon die Mediziner nicht in der Lage sind, ein einigermaßenklares Bild der Lage zu zeichnen, sei dem betroffenen Laien wohl zugestanden, einen Überblick erst gar nicht erlangen zu können. So ist das Anliegen dieser Seite in erster Linie, interessierten Laien Strukturen zu schaffen, Orientierung zu stiften und Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten. Aber auch neugierige Mediziner finden hier eine Reihe von Quellen aus dem europäischen und angloamerikanischen Raum, die professionll übersetzt eine solide Grundlage zur Erweiterung und Hinterfragung des eigenen Wissens bieten.

Gemäß der Maxime "Die Wahrheit ist das Ganze" sind hier Quellen verschiedendster Denkrichtungen zu finden. Möge sich einjeder sein eigenes Bild der Lage machen. Bei der  Bewertung der Quellen gilt jedoch für die hier geleistete Zusammenstellung der Informationen: Wer nachweislich heilt hat recht.  Kritik an der Entwicklung neuer Heilmethoden unter Berufung auf tradiertes Schulwissen, aber auch Kritik an Hergebrachtem sowie Kritik aus Unwissenheit, Inflexibilität, medizinischem Allmächtig-keitsgebaren oder konditioniertem Reflex tragen Züge von Größenwahn und sind inakzeptable Hindernisse auf dem Weg, der Medizin zum Fortschritt und einem Patienten zu Integrität zu verhelfen. 

Borrelioenetz Deutschland | info@borreliose.me